12. Engeltag

 

 

 

28-Tage-Engel-Meditation:
Engelbotschaft 12. Tag

© Deutsche Fassung 2003 www.paradisenow.net

Innig Geliebte,
Wenn das EIgeNE Selbst auf der Erdenwanderung als Gott-Mann oder -Frau
unaufhörliche Dankesbezeugungen vernimmt,
ist es ironisch und paradox,
dass sich das Ich nicht mit dem körperlichen Tempel oder der darin weilenden Persönlichkeit  identifiziert,
sondern mit ALLEM SEIENDEN.
Daher erkennen Gott-Menschen beim Vernehmen solcher Lobpreisung
dies als das EINE SEIN, das sich selbst Dank sagt.
Es ist diese Erkenntnis, die die phänomenale Silbe, die euch als AUM oder OM geläufig ist, hervorgebracht hat.
Dies ist der Laut Gottes, der sich selbst Dank sagt.
OM MANI PADME OM (übersetzt in "Siehe in Allem Gott").
Dies ist das Stadium, in dem die Welten der Form den HIMMEL in sich aufnehmen
und der göttliche Geist von der Materie empfangen wird.
Gott-Mann und Gott-Frau sind die Abwärtstransformatoren von den Gefilden des Geistigen zu den Reichen der Form.
Die Engel sind nur die Abwärtstransformatoren des göttlich-geistigen Willens des Gott-Menschen in die Welten der Form.
Um dies klarer auszudrücken: erzeugt der Gottmensch einen Wunsch oder Gedanken, nehmen ihn die Engel entgegen und erzeugen ihn in der Realität.
Die Engel verwirklichen ihn!
 Nun verstehst du, warum es so wichtig ist, dass Menschheit und Engel Bekanntschaft schließen!
Es ähnelt der rechten Hand, die um die linke Hand weiß und mit ihr zusammenarbeitet.
Wir frohlocken ob unseres wachsenden beiderseitigen Gewahrseins!
Die Himmel erschallen von freudigerVerzückung ob dieser Entwicklung!
Du fragst, wie sich der HIMMEL auf Erden manifestieren wird?
Du möchtest wissen, wie?
SO!

nächster Tag

 

 

© Angel Messages www.spiritussanctus.com
© Deutsche Fassung 2003
www.paradisenow.net
Jegliche Verbreitung nur unter Einschluss dieses Hinweises
auf das Urheberrecht von
www.paradisenow.net.
Kommerzielle Nutzung untersagt.
Alle Rechte vorbehalten.